Artikel » Zeugnisse / Lebensberichte » Wie ich zu Jesus Christus fand Artikel-Infos
   

Zeugnisse / Lebensberichte   Wie ich zu Jesus Christus fand
12.03.2006 von Osponde

Hallo, ich heiße Steffen und bin 35 Jahre alt (*1971). Schon in meiner Kindheit habe ich an Gott geglaubt, hatte ihn aber noch nicht in meinem Herzen. Diese Zeit bereue ich sehr. Ein besonderer Wendepunkt war meine Blinddarmoperation. Gott sei Dank, daß ich diese Notoperation über-standen habe.

Daraufhin machte ich mir Gedanken, was die Zukunft für mich bereit hält. Hinzukommt, daß ein Freund von mir, ohne Unterlaß, mich auf Gott ansprach und ich interessierte mich auf einmal für das Thema „Heilung“. Da geriet ich auf einen anderen Weg. Auf Grund des Themas „Heilen“ hatte ich einige Kontakte zu Menschen aus dem esoterischen Bereich, wo ich auch für eine Frau eine Homepage machte.

Dort griff Gott ein durch eine Passwortänderung. Erneut hatte ich Angst und fing an zu beten. Dann kam der Moment, wo ich in den letzten 3 Jahren einen Abend erlebt habe, in dem ich auch mein Herz in Tränen vor Gott ausgeschüttet habe und bat Gott um Verzeihung und Vergebung.

Danach habe ich im Frühjahr 2006 zu Jesus Christus gebetet und bat ihn auch um eine Taufe und sagte das in meinem Keller*. Am 21.04.2006 bin ich dann, über einen Autor in der Schweiz, zu einer Familie gekommen, wo ich dann in einer Badewanne getauft wurde. Am 21.05.2006 bin ich auch durch das Gebet an Jesus Christus auf die Gemeinde gekommen, die mir auch der Autor nannte.

Im Herbst 2006 erfuhr ich von einem Gebetsabend, der monatlich stattfindet. Dort stellte man Figuren auf einmal in die Mitte und ich habe mich dabei nicht wohl gefühlt. Nach einigen Gesprächen merkte ich, daß es bei vielen Menschen schon manifestiert ist.

Ich betete erneut zu Jesus Christus, mir bitte eine Gemeinde zu geben, die mit Jesus Christus im Herzen geht. Ich habe eine Mitteilung in einem Forum hineingesetzt, wegen eines Haus-kreises in Ludwigshafen. Es verging nur eine kurze Zeit, wo mich Elke D. angeschrieben hat und sie mich zum Hauskreis von Samuel S. einlud.

Auf Grund meiner Anfrage im Hauskreis von Samuel S. nach einem Gottesdienst gelangte ich dadurch zur italienischen Gemeinde und ich danke Gott von ganzem Herzen für seine helfende Hand, als er sie vor mir hielt und mich jetzt auch zur italienischen Gemeinde geführt hat. Jesus Christus, ich liebe Dich und ich vertraue in Dir. Amen.


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 5,00
7 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben