Im Dienste Gottes - Eine Offenbarung

7 Visionen, mir von Gott gegeben, Euch zu sagen !

Logo Im Dienste Gottes - Eine Offenbarung
  • Login

Sonntag, 25. August 2019
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    391
    Gestern:
    477
    Gesamt:
    460.827
  • Benutzer & Gäste
    401 Benutzer registriert, davon online: 125 Gäste
  • Kalender

  • M D M D F S S
      1 2 3 4
    5 6 7 8 9 10 11
    12 13 14 15 16 17 18
    19 20 21 22 23 24 25
    26 27 28 29 30 31  
     
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
6030 Beiträge & 5692 Themen in 44 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 25.08.2019 - 16:41.
  Login speichern
Forenübersicht » Aktuelles » Ich laufe nach Santiago de Compostela

vorheriges Thema   nächstes Thema  
3 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Pat ist offline Pat  
Ich laufe nach Santiago de Compostela
36 Beiträge - Neuling
Pat`s alternatives Ego
Heute möchte ich ALLEN mitteilen, dass ich im Mai /Juni 2007 den Jakobsweg laufen werde, ca. 8oo Km, falls ich das durchhalte und ankomme.

Ich organisiere dies von jetzt an, und ich merke schon, dass es eine Menge Dinge zu erledigen gibt.

Zum Glück sind schon einige Menschen vor mir diesen wunderschönen Weg gelaufen, und ich kann mich im Internet sehr gut informieren und das wichtigste für mich raussuchen.

Im Mai / Juni, werde ich meinen ganzen Jahresurlaub nehmen und versuchen den von mir erstellten Zeitplan einzuhalten. Warum ich gerade jetzt diesen Weg gehen will? Neu ist die Idee nicht, denn vor 2 Jahren habe ich es zum ersten Mal laut ausgesprochen und seit dem kommt dieser Wunsch immer häufiger. Es hat vielleicht damit zu tun, dass ich dem Tod schon einige Male von der Schippe gesprungen bin. Jetzt finde ich es angemessen diesen Weg zu gehen um DANKE zu sagen.

* Klar kann ich schreiben, dass ich mit fast zwei Wochen, beinahe gestorben wäre. Der Mageneingang war zugewachsen keiner wusste was los war; Not OP.
* Mein Blinddarm ist mit 12 Jahren durchgebrochen, meine Eltern meinten ich soll nicht so jammern ich wachse schließlich noch; Not OP.
* Mit 21 Jahren kaufte ich mir einen Gebrauchtwagen, überholte bei einer Geschwindigkeit von 120 Km, ein anderen Wagen, dass Lenkrad rastet ein, 10 Meter Leitplanke weg, Auto Totalschaden; ich habe nur einen leichten Schock, keinen einzigen Kratzer.

* Mit 27 bekomme ich mein Wunschbaby, die Rückenmarkspritze wird zu schnell gespritzt, ich falle ins Koma, Intensivstation…Kind wohlauf, ich nach 2 Tagen ebenso..

Ich kann weitermachen, aber dann glaubt ihr sicherlich ich habe mir diese Geschichten ausgedacht um mich ein wenig interessant zu machen.

Kurzum, nach der letzten Diagnose; „Ich vermute Sie haben Brustkrebs Frau Versen“,
Ergebnis dann doch negativ, ist es an der Zeit den Jakobsweg zu gehen.

Wenn ich es jetzt nicht mache, werde ich es wohl nie mehr tun.
Jetzt plane ich bis April den >>Jakobsweg<< nach Santiago de Compostela zu laufen. Dieser Pilgerpfad gehört ja neben der Via Francigena von Canterbury nach Rom und der Pilgerfahrt nach Jerusalem zu den drei großen Pilgerwegen der Christenheit. Von Saint-Jean-Pied-de Port in Frankreich (kurz vor Spanien) bis Santiago de Compostela sind es ungefähr 8oo Km, die ich alleine laufen werde, oder mit Menschen die aus gleichen Gründen laufen wie ich.

Auch wenn die Unterkünfte für Pilger angeboten werden, kosten die ein kleinen Betrag, und hier bin ich schon beim Thema. Ich möchte fragen, ob es Menschen gibt, die mir einen Beitrag spenden würden, einen kleinen Beitrag 2-5 Euro, nur eine kleine Unterstützung.

“Was bringt mir das?“ werdet ihr fragen. Nun ich werde eine Kerze für alle die mich unterstützen anzünden und euch auf diesen Weg mitnehmen, denn ganz alleine werde ich nicht sein, ihr seit dann ein Teil von dieser Tour.

Jeder der dort als Pilger ankommt, bekommt eine Urkunde ausgestellt vom Secretarius Capitalaris. Davon mache ich für diejenigen, die meinen Weg unterstützen eine Kopie, die ihr dann mit der Post zugeschickt bekommt. Eine Jakobsmuschel aus Santiago wird dazu gelegt.

Da auch Bekleidung eine große Rolle spielt, von Strümpfen über Schuhe bis Kopfbedeckung, habe ich verschiede Firmen angeschrieben und warte auf Antwort.

Eine Internetseite werde ich natürlich auch machen. Heute war ich im hiesigen Raum, denn ein Unternehmen hat mir wanderschuhe gesponsert was ich sehr lieb finde.

Ich bedanke mich recht herzlich für die Zeit die ihr euch für meine Mail genommen habt, und stehe für Fragen und alles weitere gerne zur Verfügung.

Danke sagt Patricia





PAT
Beitrag vom 27.09.2006 - 16:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pat suchen Pat`s Profil ansehen Pat eine E-Mail senden Pat eine private Nachricht senden Pat`s Homepage besuchen Pat zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Hugo ist offline Hugo  
19 Beiträge - Grünschnabel
Hallo Pat,
da hast du dir ja etwas wirklich großes vorgenommen!

Die Wallfahrten sind eigentlich eine katholische Tradition, obwohl in letzter Zeit auch sehr viele ökumenische durchgeführt werden. Bist du katholisch?

Was erwartest du, speziel für dich persönlich, vom Jacobs Weg?
Soll das vielleicht ein Geschäft mit Gottes sein? Nach dem Motto: Du hast viel für mich getan, nun tue ich etwas für dich!

Leider sitze ich schon seit mehr als 28 Jahren im Rollstuhl, meine "Wanderjahre" sind wohl endgültig vorbei.

Wenn es klappt, würde ich dich gerne unterstützen und wenigstens im Geiste begleiten...

Hugo



Jahreslosung 2007
Gott spricht:

Siehe,ich will ein Neues schaffen. Jetzt wächst es auf, erkennt ihr's denn nicht?
Jesaja 43,19


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Hugo am 28.09.2006 - 12:15.
Beitrag vom 28.09.2006 - 12:12
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Hugo suchen Hugo`s Profil ansehen Hugo eine E-Mail senden Hugo eine private Nachricht senden Hugo zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Pat ist offline Pat  
Jakobsweg
36 Beiträge - Neuling
Pat`s alternatives Ego
Lieber Hugo,

lieben Dank für die Mail und das Du mich im Geiste unterstützen möchtest.
Nein ich bin katholisch, und auf die Frage was ich auf diesem Weg persönlich erwarte kann ich dir leider keine Antwort geben.
Diesen Wunsch den Weg zu gehen habe ich ja schon lange Zeit, ja vielleicht auch Danke zu sagen,dass nach so vielen dunklen Wegen die ich gegangen bin und auch noch gehen werde, die Liebe und das Leben in mir habe.
Ich möchte jedem der mich unterstützt eine Kerze in Santiago anzünden, denn hier im Forum gibnt es einige Menschen die mir persönlich sehr nahe sind.
Es sind die Dinge die wir erleben und die wir den Menschen mitteilen,obwohl wir uns garnicht kennen, dass ich das Gefühl habe ein Teil von euch wird mich sowieso begleiten.
Ich möchte den Weg für mich gehen um zu sehen was es/er mir bringt. Habe schon sehr viele Menschen getroffen die den Weg gegangen sind und auch noch gehen, es ist für jeden individuell warum er/sie diesen Jakobsweg geht.
Ein kleines Tagebuch werde ich mitführen um Gedanken, Gefühle und Erlebnisse aufzuschreiben, danach kann ich sicherlich viel mehr schreiben als jetzt.
Danke für deine Worte und einen gesegnetenTag wünsche ich.
Pat



PAT
Beitrag vom 28.09.2006 - 14:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Pat suchen Pat`s Profil ansehen Pat eine E-Mail senden Pat eine private Nachricht senden Pat`s Homepage besuchen Pat zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 125 Gäste online. Neuester Benutzer: craigjoee
Mit 2427 Besuchern waren am 06.09.2018 - 20:01 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Stefanie (63)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.04691 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012