Im Dienste Gottes - Eine Offenbarung

7 Visionen, mir von Gott gegeben, Euch zu sagen !

Logo Im Dienste Gottes - Eine Offenbarung
  • Login

Montag, 10. Dezember 2018
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    489
    Gestern:
    506
    Gesamt:
    349.882
  • Benutzer & Gäste
    309 Benutzer registriert, davon online: 65 Gäste
  • Kalender

  • M D M D F S S
      1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
    31  
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
4429 Beiträge & 4094 Themen in 44 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 10.12.2018 - 14:40.
  Login speichern
Forenübersicht » Sonstiges » Ist die Hölle ein realer Ort?

vorheriges Thema   nächstes Thema  
12 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Asgards-Sohn ist offline Asgards-Sohn  
Ist die Hölle ein realer Ort?
20 Beiträge - Grünschnabel
Heil euch!

In einem germanisch Heidnischem Forum stolperte ich über eine Diskussion, wozu ich eure Meinung recht interessant finde.
Die Frage ist: Ist die Hölle ein realer Ort?

Fakt ist das unter dem Missionar Bonifatius (ich verhinder den Ausdruck Heilig wegen unzähligen Greueltaten die er gegen den germanischem Glauben verübt hat) wurde der Begriff Hölle erstmals gebraucht. Hierzu wurde die germansiche Totengöttin Hel hergenommen. Es gibt einen Beweis in der englischen Sprache den dort heißt Hölle Hell.
Im germanischem Glauben reisen die jenigen zu Hel die den Alterstod im Bett (sogenannter Strohtod) sterben. Wer aber ehrenhaft in der Schlacht starb kehrte ein als Einherjier in die goldene Halle Valhall, um dort an der Seite von Valvater Wodan zu speisen und zu trinken.
(Zusätzlich aber gibt es den Himmelspalst Gimle. Was heute im isländischen immernoch Paradies heißt)


Meine Frage an euch:
Existiert eine Hölle oder war sie nur Mittel zum Zweck um die "einfältigen" Heiden zum Christentum zu konvertieren?
Wenn es eine Hölle gibt, warum ist der Teufel dann ein "Lebemann" was er ja besser auf der Erde machen kann (Feiern, Orgien, Suff und Drogen)?
Ich bin gespannt

Mit germanischem Gruß
Asgards-Sohn



Wir kommen niemals in den Himmel,
Weil wir Barbaren sind!
Unser Leben ist die Freiheit,
Der Tod ist unser Kind.

Troopers


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Asgards-Sohn am 03.09.2008 - 01:04.
Beitrag vom 03.09.2008 - 01:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Asgards-Sohn suchen Asgards-Sohn`s Profil ansehen Asgards-Sohn eine private Nachricht senden Asgards-Sohn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
RE: Ist die Hölle ein realer Ort?
16 Beiträge - Grünschnabel
Hallo Asgards-Sohn,

Himmel und Hölle sind keine Orte sondern Zustände!
Zumindest hier im Diesseits. Im Jenseits sind es zwar auch Zustände, aber dort leben die Himmel- und Höllenbewohner getrennt, also ist dort die Hölle ein realer Ort.

Zitat
Original geschrieben von Asgards-Sohn
Wenn es eine Hölle gibt, warum ist der Teufel dann ein "Lebemann" was er ja besser auf der Erde machen kann (Feiern, Orgien, Suff und Drogen)?
Ich bin gespannt

Macht er ja auch, hier auf Erden. Denn Feiern, Orgien, Suff und Drogen (aber auch Sport, Spiel und Spannung, und was es noch so alles gibt) ist genauso ein sündhaftes Leben, wie morden, stehlen oder vergewaltigen.
Und ansich ist jeder Mensch mehr oder weniger ein Teufel oder zumindest ein Teufelchen, also mehr oder weniger Tod. Und erst wenn er sich Gott zuwendet, also ein gottgefälliges Leben führen möchte, fängt er an zu leben. Denn Gott ist die Liebe, und nur diese Liebe ist das wahre Leben. glücklich



Liebe Grüße
Wolfgang
Beitrag vom 12.10.2008 - 21:30
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Asgards-Sohn ist offline Asgards-Sohn  
20 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Denn Feiern, Orgien, Suff und Drogen (aber auch Sport, Spiel und Spannung, und was es noch so alles gibt) ist genauso ein sündhaftes Leben, wie morden, stehlen oder vergewaltigen.


Da siehst du es doch! Was ist denn in deinen Augen keine Sünde? Brav in die Kirche gehen, am besten 7 Tage 24 Stunden lang?
Du stellst Sport mit Vergewaltigung gleich hmmmm das ist interessant!

Himmel und Hölle sind wenn überhaupt Zustände in einem drin! Aber auch nur dann wenn man es zuläßt. Man sollte aufhören in Angst zu leben und richtig leben!

Götterheil
Asgards-Sohn



Wir kommen niemals in den Himmel,
Weil wir Barbaren sind!
Unser Leben ist die Freiheit,
Der Tod ist unser Kind.

Troopers
Beitrag vom 16.10.2008 - 18:30
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Asgards-Sohn suchen Asgards-Sohn`s Profil ansehen Asgards-Sohn eine private Nachricht senden Asgards-Sohn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
RE:
16 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von Asgards-Sohn

Zitat
Denn Feiern, Orgien, Suff und Drogen (aber auch Sport, Spiel und Spannung, und was es noch so alles gibt) ist genauso ein sündhaftes Leben, wie morden, stehlen oder vergewaltigen.


Da siehst du es doch! Was ist denn in deinen Augen keine Sünde? Brav in die Kirche gehen, am besten 7 Tage 24 Stunden lang?

Nein, viel einfacher: "Liebe Gott über alles und Deinen nächsten wie Dich selber".
Dann gehst Du den Weg in den Himmel, und hast dann am sündhaften Leben gar kein interesse mehr.
Ein Leben in der Liebe unseres Herrn ist dann angesagt, und das ist ein sehr einfaches Leben. Denn Gott kam auch nur als ein sehr einfacher Mensch (Jesus) auf die Erde , und genau so einfach sollen wir auch werden, wenn wir denn auch wirklich in den Himmel kommen wollen.

Übrigens nutzt es nichts in die Kirche zu gehen, denn diese ist kalt. Willst Du wirklich mit Jesus kommunizieren, gehe in Dein reines Herz, denn nur dort ist die wahre Kirche. Und diese Kommunion ist LIEBE!

Zitat
Du stellst Sport mit Vergewaltigung gleich hmmmm das ist interessant!

Nö, Vergewaltigung ist eine sehr viel schwerere Sünde als Leistungssport, bzw. Menschen die morden, stehlen oder vergewaltigen stecken sehr tief in ihrer Hölle!!

Zitat
Himmel und Hölle sind wenn überhaupt Zustände in einem drin! Aber auch nur dann wenn man es zuläßt. Man sollte aufhören in Angst zu leben und richtig leben!

Götterheil
Asgards-Sohn

Alle leben in ihrer selbst gewählten Hölle, und das ohne Angst, und glauben es wäre das richtige Leben.
Das richtige Leben ist aber nur ein Leben mit Gott. Denn Gott ist die Liebe, und die Liebe ist das wahre Leben (Himmel).

Jesus:"Wer mit Mir reden will, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen; jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen. Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt wie eine zarte Braut ihren Bräutigam, mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den andern Bruder, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war".

Also für ein einfaches Leben mit Jesus (die Liebe), habe ich gerne mein höllisches Leben geopfert.zwinkern
Das heißt aber noch lange nicht, daß ich schon im Himmel bin, aber zumindest auf den Weg dorthin. glücklich



Liebe Grüße
Wolfgang
Beitrag vom 16.10.2008 - 21:47
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Asgards-Sohn ist offline Asgards-Sohn  
RE: RE:
20 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Du stellst Sport mit Vergewaltigung gleich hmmmm das ist interessant!

Zitat
Nö, Vergewaltigung ist eine sehr viel schwerere Sünde als Leistungssport, bzw. Menschen die morden, stehlen oder vergewaltigen stecken sehr tief in ihrer Hölle!!



Aber was ist an Sport denn Sünde? In der Bibel steht doch :" Behandel den Körper als Tempel für Gott!"
Wieso lebt also einer der jeden Tag joggt oder anderen Sport macht ein Sünder bzw. lebt in seiner eigenen Hölle?

Jeder hat doch ein Makel, der in den christlichen Augen sofort als Sünde abgestempelt wird. Der eine trinkt am Wochenende etwas und der andere vergnügt sich gerne mit einer Frau ( und ist nicht verheiratet). Dann kommt auch zusätzlich bei mir die Frage auf: "Warum sind die Fälle von Kindesmissbrauch nirgends so hoch wie in der Institution Kirche?"
Kommt das durch das Zöllibat oder aus einer `Gewissheit´heraus das Gott es Verzeiht wenn man "10 Ave Maria und 25 Vater-unser" aufsagt?
Und dann hast d mir ja auch meine Frage
Zitat
Was ist denn in deinen Augen keine Sünde?

nicht beantwortet.

Das beweisst doch nur das die Sünde eigentlich nicht existiert sondern im großen und ganzen ein Angstmachen gegenüber dem Leben ist?

Götterheil
Asgards-Sohn




Wir kommen niemals in den Himmel,
Weil wir Barbaren sind!
Unser Leben ist die Freiheit,
Der Tod ist unser Kind.

Troopers


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Asgards-Sohn am 11.12.2008 - 00:05.
Beitrag vom 11.12.2008 - 00:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Asgards-Sohn suchen Asgards-Sohn`s Profil ansehen Asgards-Sohn eine private Nachricht senden Asgards-Sohn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
RE: RE: RE:
16 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von Asgards-Sohn

Zitat
Du stellst Sport mit Vergewaltigung gleich hmmmm das ist interessant!

Zitat
Nö, Vergewaltigung ist eine sehr viel schwerere Sünde als Leistungssport, bzw. Menschen die morden, stehlen oder vergewaltigen stecken sehr tief in ihrer Hölle!!



Aber was ist an Sport denn Sünde? In der Bibel steht doch :" Behandel den Körper als Tempel für Gott!"
Wieso lebt also einer der jeden Tag joggt oder anderen Sport macht ein Sünder bzw. lebt in seiner eigenen Hölle?

Kommt immer darauf an welchen Sport man macht, und wie besessen oder extrem man den macht. Gegen ein bischen jogging oder radfahren ist doch nicht einzuwenden, und sogar förderlich, eben weil Bewegung Leben ist, und mit nichts tuen man geistig stirbt.
Aber der Sport, wo die Menschen auf Höchstleistung gezüchtet werden, und sich dann noch auf Grund ihrer Leistungen wie Götter verehren lassen, ist Sünde. Denn solche Menschen können gar nicht Gott über alles lieben, eben weil sie ihren Sport viel mehr lieben. Und seinen Nächsten wie sich selber lieben können diese auch nicht, denn sie wollen immer nur besser als andere sein.

Zitat
Original geschrieben von Asgards-Sohn
Zitat
Was ist denn in deinen Augen keine Sünde?

nicht beantwortet.

Das beweisst doch nur das die Sünde eigentlich nicht existiert sondern im großen und ganzen ein Angstmachen gegenüber dem Leben ist?

Götterheil
Asgards-Sohn

Jeder der sich von Gott entfernt hat lebt in der Sünde. Solche, also die meisten, Menschen sind dann also geistig tot (mit geistig ist nicht der Kopf gemeint, sondern das Herz).
Hingegen wer ein Leben mit Gott vorzieht, ihm seine Sünden dann bewußt werden, und dieser dann versucht diese zu Überwinden, um dann nicht mehr zu sündigen.
Natürlich ist es nicht einfach jede Sünde einfach mal eben so zu überwinden. Es gibt halt kleine und große Berge auf dem einzigen schmalen und steinigen Weg zu Gott.

Zitat
Original geschrieben von Asgards-Sohn
Dann kommt auch zusätzlich bei mir die Frage auf: "Warum sind die Fälle von Kindesmissbrauch nirgends so hoch wie in der Institution Kirche?"
Kommt das durch das Zöllibat oder aus einer `Gewissheit´heraus das Gott es Verzeiht wenn man "10 Ave Maria und 25 Vater-unser" aufsagt?

Bestimmt nicht, und auch diese werden im Jenseits ihren gerechten Lohn erhalten, und wenn sie noch so viel bitten und betteln.
Außerdem bringst Du damit wieder ein Beispiel von dieser "äußeren" Kirche, die Jesus so gar nicht gründen wollte.



Liebe Grüße
Wolfgang


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von WolArn am 11.12.2008 - 23:09.
Beitrag vom 11.12.2008 - 19:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Asgards-Sohn ist offline Asgards-Sohn  
RE: RE: RE: RE:
20 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Jeder der sich von Gott entfernt hat lebt in der Sünde. Solche, also die meisten, Menschen sind dann also geistig tot (mit geistig ist nicht der Kopf gemeint, sondern das Herz).
Hingegen wer ein Leben mit Gott vorzieht, ihm seine Sünden dann bewußt werden, und dieser dann versucht diese zu Überwinden, um dann nicht mehr zu sündigen.
Natürlich ist es nicht einfach jede Sünde einfach mal eben so zu überwinden. Es gibt halt kleine und große Berge auf dem einzigen schmalen und steinigen Weg zu Gott.



Jeder findet irgendwo seine eigene "Erlösung". Ich persönlich finde es prickelnder in einen Wald zu gehen oder an einen Fluss, Bach zu sitzen und den Stimmen der Götter zu lauschen. Man kan alo nicht behaupten das ich, oder viele Heiden die ich kenne, geistig leer bin. Vielmehr fühle ich mich den Göttern nahe. Das Gefühl haben andere vielleicht wenn sie in einem riesigen Raum sitzen, wo man ihnen befiehlt sich hinzuknien oder andere wenn sie auf einem Teppich knieend gen Mekka beten.
Das zeigt nur das jeder einen eigenen Glauben hat und jeder seinen als , zumindest für einen selbst, als den wahren Glauben ansieht. Natürlich geht jeder religiöse Mensch, ob Christ, Jude, Moslem oder der Heide einen steinigen Weg in der atheistischen Zeit, aber deshalb sind atheisten oder nichtgläubige keine Sünder, und geistig leer, sondern sie finden ihre Erfüllung eben in der Gottlosigkeit.
Wieso werden die denn verurteilt? Das ist doch ein Zeichen der christlichen Borniertheit. Mag es davon kommen weil das Christentum lange Zeit verfolgt wurde und Christen, nur wegen ihres Glaubens getötet wurden. Das wurden Heiden auch und zwar durch die Christen. Zwangstaufe, Tötung bei Leugnung Jehovas und Festhalten an den Göttern Asgards, Verfolgung und Tötung heidnischer Skalden und Barden. Aber trotzdem sind wir Heiden tolerant gegenüber jedem!
Das ist das was ich meinte eine Verallgemeinerung von Gut und Böse.

Nimm einmal als Beispiel: Loki sorgt dafür das Idun von einem Riesen verschleppt wird, schneidet Thor´s Weib Sif die Haare ab, sorgt dafür das Hördur seinen eigenen Bruder Balder mit einem Mistelzweig tötet und dessen Rückkehr verhindert weil er sich, in einer anderen Gestalt, weigert eine Träne zu weinen und dadurch Ragnaröck auslöst. Ist dieser Gott für dich böse?
Wahrscheinlich ja. Aber für uns nicht! Denn so wie er die Asen ärgert und Thor immerwieder bis zur Weißglut reizt, sorgt er dafür das seine Taten auch was schönes haben oder wendet seine Machenschaften zum Wohl.
Er sorgt dafür das Leben nicht langweilig wird. Durch ihn kommen der Ring Draupnir, der Speer Gungnir und der Hammer Mjöllnir nach Asgard und damit die mächtigsten Waffen im Kampf gegen die Truppen Hels, der Dunkelheit.
Das ist aber kein Kampf Gut gegen Böse, sondern ein Kampf Licht gegen Dunkelheit als tägliches Bild.

Ich freue mich auf deine Antwort und sende dir

Lichtgruß
Asgards-Sohn




Wir kommen niemals in den Himmel,
Weil wir Barbaren sind!
Unser Leben ist die Freiheit,
Der Tod ist unser Kind.

Troopers
Beitrag vom 12.12.2008 - 23:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Asgards-Sohn suchen Asgards-Sohn`s Profil ansehen Asgards-Sohn eine private Nachricht senden Asgards-Sohn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
16 Beiträge - Grünschnabel
Mit geistig tot, meinte ich eigendlich mehr die Masse der Menschen in unserer heutigen "Spaßgesellschafft", denen Macht, Geld, Luxus und Sex, also das höllische Leben, mehr Wert ist, als einen Glauben an einen Gott. Gott lieben heißt aber gerne nach seinem Willen leben, und daß Gott dann einem alles bedeutet und die Welt, mit all der Macht, dem Geld, dem Luxus und dem Sex dann einem gar nichts mehr bedeutet.

Es gibt aber auch Heiden oder anders Gläubige, die besser als manch ein sogenannter Christ sind, und auch diese können in den Himmel kommen. Sie alle werden aber im Jenseits noch von Engeln dementsprechend beleht, daß man nur duch Jesus in den Himmel kommen kann. Daß also im Himmel alle Menschen dann nur an den einzig wahren Gott, der alle Menschen nach seinem Bilde erschaffen hat, glauben.

Bösartige Seelen müßen dann erst einmal in die Hölle, eben weil sie noch geleutert werden müssen. Würde man eine bösartige Seele in den Himmel lassen, wäre es für diese nur eine sehr schmerzliche Erfahrung, eben weil sie diese Liebe im Himmel gar nicht ertragen könnten; es den bösartigen Seelen aber in ihrer Hölle besser geht, weil sie sich dort wie zu Hause fühlen.



Liebe Grüße
Wolfgang


Dieser Beitrag wurde 7 mal editiert, zuletzt von WolArn am 13.12.2008 - 09:55.
Beitrag vom 13.12.2008 - 09:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
16 Beiträge - Grünschnabel
Weil ich z.Z. unter anderem auch ein Buch von Michael Nolten, einem kath. Priester, lese und zwar: "Licht aus dem Neuen Wort" - Die Neuoffenbarung als Weg zum Leben (Die Neuoffenbarung sind 25 Bücher die der Prophet "Jakob Lorber" vom Herrn oder einem Engel aus dem Jenseits, also aus dem geistigen Reich, diktiert bekam; diese aber von der kath. Kirche nicht anerkannt werden), las ich eben passent zum Thema im Kapitel "Die Eschatologie der Neuoffenbarung":

5.3.4 Die Himmel als Sphären wachsender Seeligkeit
Hat sich die Seele dann soweit vervollkommnet, daß sie das ihre an Spezifika gesammelt hat, so ist es ihr auch möglich, weiter in die himmlichen Spären aufzusteigen. Aus der Neuoffenbarung erfahren wir, daß der Himmel keine einheitliche und schon gar keine räumliche Größe ist, sondern sich in einen untersten oder Weisheitshimmel, einen mittleren oder Liebe-Weisheitshimmel und einen höchsten oder Liebehimmel aufteilt. War das Leben im Paradies (darein kommt man, zwecks Belehrungen, bevor man in den Himmel kommt) schon ein zustand von höchst friedvollem und seligmachendem Leben, so dürfen wir dies von den Himmeln nun erst recht annehmen. Dies muß auch so sein, denn gerade in diesen Spären besteht die Möglichkeit zunehmender Gotteserkenntnis und Liebetätigkeit. Es würde zu weit führen, diese nun im einzelnen zu beschreiben und ausführlich auf sie einzugehen; wir werden sie einmal persönlich kennenlernen und dann alle Freuden und Seligkeiten, die sie bieten, genießen dürfen. Dazu ist es aber zweifelsohne erforderlich, den Weg zur geistigen Wiedergeburt zu beschreiten und diese auch zu erreichen. Sie ist nämlich die Voraussetzung dafür, daß sich das innere geistige Leben ganz auf den Herrn und Seine Liebe ausrichten kann. Diese ist überhaupt das Entscheidende, und erst derjenige, der Jesus aus reiner Liebe als Gott und Vater angenommen hat, besitzt die Zugangsmöglichkeit zum höchsten Himmel, wo er Ihn nicht mehr entfernt als Gnadensonne sieht, sondern mit Ihm dauerhaften persönlichen Umgang von Angesicht zu Angesicht pflegen kann.
In der Neuoffenbarung werden wir allerdings auch darauf aufmerksam gemacht, daß der Himmel nicht nur eine rein jenseitige Erfahrung sein kann, sondern daß dieser - wie auch die Hölle - im Menschen angelegt ist. In einem Gespräch mit einem Pharisäer über die nun geöffnete Pforte des Himmels sagt der Herr:
"So ihr das nun ein bischen tiefer betrachtet, so werdet ihr doch hoffentlich zu Mir nicht mehr sagen: Herr, zeige uns die Pforte des Himmels und so etwas weniges vom Himmel selbst, und zeige uns etwa auch die Hölle, auf daß wir, durch ihren Anblick gewarnt, uns desto leichter von allen Sünden enthalten! Wer also fragte, den müßte ich einen Toren nennen; ein jeder Mensch hat entweder den Himmel oder im schlimmsten Falle auch die Hölle vollkommen in sich und kann alles in sich beschauen. Aber wer die Hölle in sich birgt, der ist taub und blind in seinem Gemüte; nur dann und wann mahnt sich sein Gewissen daran, ansonst er der Hölle in sich nicht gewahr werden könnte; - denn eine höllisch gewordene Seele ist schon so gut wie vollends im Tode durch das Gericht aller ihrer Materie. Aber eine Seele, die durch ihre guten Werke nach meinem Willen den Himmel in sich hat, die kann in sich auch am hellen Tage den Himmel wohl gewahren und von Zeit zu Zeit in nächtlichen Traumgesichten in sich erschauen. Denn es sind darum dem Menschen Traumgesichte gegeben, damit er durch sie in einem Verkehr mit der Welt der Geister minderer oder höherer Art wärend seines diesirdischen Lebens verbleiben kann, je nachdem die Seele in sich mehr oder weniger des wahren Himmels durch ihre guten Werke nach dem Willen Gottes erbaut und eigendlich erschaffen hat. Wandelt also nach meinen Geboten, und ihr werdet leicht und bald in euch gewahren die Gestallt und die Wesenheit des Himmels"! (GEJ Bd.8, 18,6-9)



Liebe Grüße
Wolfgang
Beitrag vom 13.12.2008 - 19:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Asgards-Sohn ist offline Asgards-Sohn  
RE:
20 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von WolArn

Mit geistig tot, meinte ich eigendlich mehr die Masse der Menschen in unserer heutigen "Spaßgesellschafft", denen Macht, Geld, Luxus und Sex, also das höllische Leben, mehr Wert ist, als einen Glauben an einen Gott.


Das ist doch das was ich gemeint habe. Was ist den so verkehrt an diesem Leben was du da aufzählst. Nimm es doch mal aus der Sicht Ein Präsident oder Kanzler oder ähnlich. Der hat Macht und versucht die für sein Volk einzusetzen. Dann der Reichtum hmmm das ist komisch wenn man beachtet das der Papst einer der 10 reichsten privaten Menschen der Welt ist. Luxus auch gutes Beispiel wenn man überlegt wie prunkvoll der Vatikan ist lachend und Sex? Das ist kein Argument denn Sex ist die natürlichste Sache der Welt. Und wenn es Sünde sein soll warum macht es dann als Notwendigkeit so viel Spaß? Und du kannst nicht behaupten das dir Sex nicht Spaß machen würdezwinkern außerdem steht doch in der Bibel;" geht hin und mehret euch!" Zusätzlich war Jesus mit Maria Magdalena verheiratet und ich bin mir sicher das er auch Spaß daran hattezwinkern.
MgG
Asgards-Sohn



Wir kommen niemals in den Himmel,
Weil wir Barbaren sind!
Unser Leben ist die Freiheit,
Der Tod ist unser Kind.

Troopers
Beitrag vom 14.12.2008 - 01:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Asgards-Sohn suchen Asgards-Sohn`s Profil ansehen Asgards-Sohn eine private Nachricht senden Asgards-Sohn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
16 Beiträge - Grünschnabel
Hallo Asgards-Sohn,

ich gebe auf, weil Du es nicht verstehen willst, und es wahrscheinlich auch nicht kannst, und Du es wohl im Diesseits auch nicht verstehen wirst. Gott kann man nun mal nicht mit dem Kopfe verstehen.
Aber noch kurz was zum Sex. Der ist nur dazu gedacht um Kinder zu zeugen, ansonsten kann man immer nur einem Herren dienen, also in diesem Falle entweder dem Sex oder Gott. Und an Gott glauben ist kein Spass. Dafür macht der Glaube glückselig, und das ist viel besser und schöner als jeder kurzlebiger Spass. Ich möchte nicht mehr tauschen.



Liebe Grüße
Wolfgang
Beitrag vom 14.12.2008 - 09:55
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Asgards-Sohn ist offline Asgards-Sohn  
20 Beiträge - Grünschnabel
Hallo Wolfgang.

Du kannst es so sehen das ich das nicht verstehe. Das kommt wohl in erster Linie daher das wir durch unsere verschiedenen Religionen andere Ansichten haben. Du siehst Gut und Böse so wie es die Kirche projeziert. Ich sehe es nicht so weil wie gesagt diese Klassifizierung im Heidentum nicht exstiert. ich glaube im Augenblick hat diese Diskussion nur den Zweck den einen von den Ansichten des anderen zu überzeugen. Nur das beide das gleiche versuchen!

Aber nochmal kurz zum Sex zwinkern Wenn er nur zur Fortpflanzung dient. Warum merkt die Frau dann nicht wann sie fruchtbar ist und nur zu diesem Augenblick sexbereit? So wie bei den Tieren? Aber schade das du aufgibst die Diskussion könnte noch interessant werden zwinkern



Wir kommen niemals in den Himmel,
Weil wir Barbaren sind!
Unser Leben ist die Freiheit,
Der Tod ist unser Kind.

Troopers
Beitrag vom 15.12.2008 - 07:43
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Asgards-Sohn suchen Asgards-Sohn`s Profil ansehen Asgards-Sohn eine private Nachricht senden Asgards-Sohn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 65 Gäste online. Neuester Benutzer: rsgoldfast2018
Mit 2427 Besuchern waren am 06.09.2018 - 20:01 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.07965 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012