Im Dienste Gottes - Eine Offenbarung

7 Visionen, mir von Gott gegeben, Euch zu sagen !

Logo Im Dienste Gottes - Eine Offenbarung
  • Login

Dienstag, 18. September 2018
  • Status

  • Besucher
    Heute:
    214
    Gestern:
    198
    Gesamt:
    301.919
  • Benutzer & Gäste
    280 Benutzer registriert, davon online: 93 Gäste
  • Kalender

  • M D M D F S S
      1 2
    3 4 5 6 7 8 9
    10 11 12 13 14 15 16
    17 18 19 20 21 22 23
    24 25 26 27 28 29 30
     
 
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
3257 Beiträge & 2947 Themen in 44 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 18.09.2018 - 23:09.
  Login speichern
Forenübersicht » Religionen » Diskussionen » Kritische Fragen zu Lorber

vorheriges Thema   nächstes Thema  
3 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
alleinerzpapa ist offline alleinerzpapa  
Kritische Fragen zu Lorber
1 Beitrag - Einmalposter
Hallo,
ich bin über eine Suchmaschine hier auf das Forum gestossen. Grund für die Suche war der Erwähnung der Neuoffenbarungen Lorbers in einem anderen Forum.
Dort habe ich einen Beitrag zu Lorber eingestellt und es würde mich interessieren wie ihr als Anhänger dieser Lehre die Diskrepanz zwischen der Neuoffenbarung und der Bibel erklärt.

Aus Lorbers Offenbarungen:
»(Der HERRglücklich „Ich gebe euch damit eine Gottes- und Lebenslehre, die von jeder Zeremonie so ferne ist wie ein Himmelspol vom andern; da bedarf es keines Sabbats, keines Tempels, keines Bethauses, (...) In dieser Lehre ist der Mensch in sich alles in allem und braucht sonst nichts als nur sich selbst.«
(Großes Evangelium Johannes 5, Kapitel 132, Vers 1)

und
»Es heißt dann freilich: „Es ist vollbracht!“ Aber was? - Mein eigener Kampf um euch; denn mehr kann Ich nicht tun, als euer Schöpfer, Gott und Herr und das ewige Leben Selbst euren Tod auf Mich nehmen! (...) Es ist freilich vollbracht; aber nicht für euch, sondern leider nur für Mich Selbst (...)«
(Schrifttexterklärungen zu Johannes 19, 28. Dezember 1843, Verse 12 und 14)


Im Gegensatz dazu die Bibel:
»Darum wollen wir Gottes herrliche, unverdiente Güte rühmen und preisen, die wir durch Jesus Christus, seinen geliebten Sohn, erfahren haben. Denn durch das Sterben Jesu am Kreuz sind wir erlöst, sind unsere Sünden vergeben. Und das verdanken wir allein Gottes unermeßlich großer Gnade, mit der er uns so reich beschenkt hat.«
(Brief des Paulus an die Epheser, Kapitel 1, Vers 7 nach der Übersetzung "Hoffnung für alle")


Oder dieser Unterschied?

»(...) daß eben ich Selbst der Mensch bin, und daß ein jeder Mensch berufen ist, das zu werden und für ewig zu sein, was ich Selbst bin.«
(Großes Evangelium Johannes, 1. Band , Kapitel 155, Vers 5)
»Der Mensch aber ist das vollkommenste der zahllos vielen und endlos verschiedenen Geschöpfe, der Kulminationspunkt der göttlichen Liebe und Weisheit, und bestimmt, selbst ein Gott zu werden.«
(Großes Evangelium Johannes, Band 1, Kapitel 3, Vers 5)

Mit der gleichen Aussage hat der Satan schon Eva verführt.

»Die Schlange (Teufel) war listiger als alle anderen Tiere, die Gott, der Herr, gemacht hatte. "Hat Gott wirklich gesagt, daß ihr von keinem Baum die Früchte essen dürft?" fragte sie die Frau. "Natürlich dürfen wir", antwortete die Frau, "nur von dem Baum in der Mitte des Gartens nicht. Gott hat gesagt: 'Eßt nicht von seinen Früchten, ja - berührt sie nicht einmal, sonst müßt ihr sterben!'" "Unsinn! Ihr werdet nicht sterben", widersprach die Schlange, "aber Gott weiß: Wenn ihr davon eßt, werden eure Augen geöffnet - ihr werdet sein wie Gott (...)"«
(1. Buch Mose, Kapitel 3, Verse 1-5)

Mir sind noch mehr Dinge aufgefallen beim Lesen der Offenbarungen die eindeutig gegen die Lehre sprechen die Jesus zu seinen Lebzeiten gelehrt hat.

Und bevor ich mir meine Endgültige Meinung über Lorber bilde würde ich mich freuen wenn ihr mir einen Erklärungsansatz geben könntet.

Danke Schön
Heiko
Beitrag vom 03.06.2009 - 18:43
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alleinerzpapa suchen alleinerzpapa`s Profil ansehen alleinerzpapa eine E-Mail senden alleinerzpapa eine private Nachricht senden alleinerzpapa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
WolArn ist offline WolArn  
16 Beiträge - Grünschnabel
Hallo alleinerzpapa,

wenn Du Lorber nur mit dem Kopfe verstehen kannst und willst, wirst Du viele Ungereimheiten und unverständliches finden. Dann lese ihn besser nicht, und halte Dich an die Bibel.

Und heißt es nicht, daß Gott uns nach seinem Bilde erschaffen hat? Warum wohl?
"Wer mit Mir reden will, der komme zu Mir, und Ich werde ihm die Antwort in sein Herz legen; jedoch die Reinen nur, deren Herz voll Demut ist, sollen den Ton Meiner Stimme vernehmen. Und wer Mich aller Welt vorzieht, Mich liebt wie eine zarte Braut ihren Bräutigam, mit dem will Ich Arm in Arm wandeln. Er wird Mich allezeit schauen wie ein Bruder den andern Bruder, und wie Ich ihn schaute schon von Ewigkeit her, ehe er noch war."

Und anderseits, was ist wohl mit dem einen Baum mit der verbotenen Frucht in der Mitte des Gartens gemeint?
Auf jeden Fall aber würden wir heute in einem Paradis leben, wäre Adam damals nicht schwach geworden.
Aber es ist gar nicht so schwer das Paradis wieder zu finden, nämlich dann wenn wir Gott (Jesus), die (geistige)Liebe, tief in unserem reinen Herzen gefunden, bzw. erfahren haben. Denn Gott ist ein geistiges Wesen welches die Liebe ist, und diese Liebe das wahre Leben (der Himmel in uns) ist.

Und ich bin z.Z. selber das 10bändige "Das Große Evangelium Johannes" am lesen, aber bin immer noch am ersten Band, und habe u.a. dieses gestern gelesen, Kapitel 202:

"[8]Ich gebe euch nun die vollkommen freiste Kirche, die keiner anderen Einfriedung benötigt als bei jedem Menschen für sich das höchst eigene Herz, in dem der Geist und die Wahrheit wohnt, allwo Gott von den wahren Verehrern allein erkannt und angebetet werden will!
[9]Ihr sollet als diejenigen, denen Ich zuerst meinen Geist mitteilte, euch darum nicht um ein Haar besser dünken, als da ist ein jeder anderer Mensch, und sollet aus der Gnade nicht irgendein festetes Amt machen, gleichwie solches tuen die Heiden und die doppelt finsteren Juden und Pharisäer, sondern da ist nur Einer euer aller Herr; ihr alle aber seid ganz gleich als Brüder und Schwestern, und soll nie darinnen ein Unterschied sein unter euch!"
[10]Also soll auch keine Regel sein unter euch, und sollet auch nicht halten auf gewisse Tage und Zeiten, als wären sie irgend besser oder schlechter, oder daß Gott nur gewisse Tage gesetzt hätte, an denen er euere Gebete anhören und eure Opfer annehmen möchte. Ich sage euch: Bei Gott sind alle Tage gleich, und der beste ist unter vielen der, an dem ihr wahrhaft Gutes eurem Nächsten erwiesen habt! Und so soll in Zukunft den wahren und Gott allein wohlgefälligen Sabbattag nur eure gute Tat bestimmen!
[11]An welchem Tage ihr Gutes tun werdet, an demselben Tage wird auch der rechte Sabbat sein, der bei Gott gerechnet wird; der gewöhnliche Judensabbat aber soll sein ein Greuel in den Augen Gottes!
[12]Wollt ihr aber schon ein sogenanntes Gotteshaus bauen, da erbauet Kranken- und Versorgungshäuser für eure armen Brüder und Schwestern; darin dienet ihr ihnen mit allem, was sie benötigen, so werdet ihr sogestalltig den wahren Gottesdienst verrichten, an dem der Vater im Himmel ein großes Wohlgefallen haben wird.
[13]An solchem echten und allein wahren Gottesdienste wird man erkennen, daß ihr wahrhaft meine Jünger seid.
[14]Gehet also heim und handelt also, so wird eure Arbeit gesegnet sein."

Ich persönlich habe vor mehr als drei Jahren über Lorber zu Gott gefunden, und hätte eher kritische Fragen an die Bibel, oder besser gesagt, wie sie verstanden wird, oder an der Urkiche (die röm. kathl., der ich selber ja äußerlich angehöre), die ja aus der Lehre unseres Herrn entstanden ist, aber nicht von Ihm gegründet wurde; aber das lasse ich besser mal, und wünsche Dir und allen anderen ein gesegnetes, liebevolles, demütiges und friedliches Leben mit unserem allerliebsten Herrn Jesus Christus. glücklich



Liebe Grüße
Wolfgang
Beitrag vom 06.06.2009 - 19:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von WolArn suchen WolArn`s Profil ansehen WolArn eine private Nachricht senden WolArn zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Gast ElCid  
Gast
."wenn Du Lorber nur mit dem Kopfe verstehen kannst und willst, wirst Du viele Ungereimheiten und unverständliches finden. Dann lese ihn besser nicht, und halte Dich an die Bibel."

In der Bibel finden wir also keine Ungereimtheiten?


"Und heißt es nicht, daß Gott uns nach seinem Bilde erschaffen hat"?

Und heisst es nicht, dass wir uns kein Bild von Gott machen sollen, denn jedes Bild würde Gott verkleinern?


Beitrag vom 24.09.2012 - 14:59
Diesen Beitrag melden   zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 93 Gäste online. Neuester Benutzer: cheritys123
Mit 2427 Besuchern waren am 06.09.2018 - 20:01 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Seite in 0.06533 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012